TH NextGen - Scatter plot

Die Streudiagramme sind zweidimensionale Darstellungen, die zur Visualisierung des Verhaltens einer Messung in Abhängigkeit von einer zweiten Messung (anstelle der Zeit) verwendet werden.

Das Diagramm ermöglicht es Ihnen, Korrelationen zwischen Messungen zu visualisieren und Kennzeichnungsgrade (z.B. basierend auf zwei molaren Konzentrationen im Endprodukt) oder andere interessierende Betriebsbereiche zu identifizieren.

Wie man ein Streudiagramm erstellt

TrendMiner verwendet zum Plotten die sichtbaren Daten, die in der Basisebene des Fokusdiagramms vorhanden sind. Mindestens zwei Tags oder Attribute müssen sichtbar sein, um ein Streudiagramm zu erstellen. Zur Bildung von Histogrammen ist nur ein Tag oder Attribut erforderlich.

  1. Visualisieren Sie die gewünschten Tags und Attribute (mindestens zwei Tags und Attribute müssen sichtbar sein) im Tags-Menü Scatter1.png.
  2. Navigieren Sie zu dem gewünschten Zeitraum, den Sie für das Plotten verwenden möchten.
  3. Klicken Sie auf das Symbol "Stacked Trend" Scatter_2.png in der unteren Mitte des Fokusdiagramms. Ein neues Menü wird eingeblendet.
  4. Klicken Sie auf das Streuungssymbol Scatter_3.png. TrendMiner wechselt nun in den Streudiagramm-Modus.

blobid0.png

Wenn Sie mehr als zwei Tags oder Attribute ausgewählt haben und das Streudiagramm öffnen, wird eine "Streudiagramm-Matrix" angezeigt. Die Streudiagramm-Matrix zeigt einen Überblick über die Beziehungen zwischen allen visuellen Tags.

blobid8.png

Klicken Sie auf eines der Streudiagramme in der Streudiagramm-Matrix, um sich auf ein interessantes Streudiagramm zu konzentrieren. Dies kann auch mit beliebig geformten Histogrammen erfolgen.

blobid1.png

Klicken Sie auf die Schaltfläche "Return to Overview", die sich auf der Schleife links vom Streudiagramm befindet, um zu Ihrer Matrix zurückzukehren.

Die Streudiagramm-Matrix zeigt einen Überblick über die Beziehungen zwischen allen visuellen Tags; zusätzlich kann jedes Tag durch Histogramme dargestellt werden. 

Schaltfläche "Einstellungen

Durch Klicken auf die Schaltfläche Streudiagramm-Einstellungen, die sich oben rechts im Streudiagramm befindet, stehen Ihnen Optionen zur Verfügung;

  • Farbige Punkte

  • Korrelation

  • Gitternetzlinien

  • Histogramme anzeigen

blobid2.png

Farbige Punkte

Wenn du die Option farbige Punkte unter dem Einstellungsbutton auswählst, werden die verstreuten Punkte im blauen und orangen Bereich angezeigt. Die erste Option, die wir hier zur Verfügung haben, ist die Anzeige des Auftretens, wobei die blauen Punkte ältere Werte darstellen, während die orangen Punkte die neueren Werte anzeigen. Sobald die Option gewählt wurde, wird sie in den Benutzereinstellungen festgelegt und läuft als Standard.

blobid3.png

Korrelation

Wenn diese Option ausgewählt ist, wird der Korrelationskoeffizient zusammen mit seinem Gleichungswert angezeigt. Für ein einzelnes Streudiagramm kann dies unterhalb des Diagramms oder in einer 'Korrelationskachel' angezeigt werden, wenn die Histogramm-Option ebenfalls aktiviert ist. Für die Streudiagramm-Matrix werden diese Werte immer in einer 'Korrelationskachel' angezeigt.

blobid6.pngblobid7.png

Gitternetzlinien

Wenn diese Option aktiviert ist, wird das Diagramm mit einem Raster versehen, so dass die Bewertung von Punkten mit Zahlenwerten einfacher wird.


Histogramme anzeigen

Klicken Sie auf die Option "Histogramme anzeigen" unter der Schaltfläche "Einstellungen", um die entsprechenden Histogramm-Darstellungen anzuzeigen

blobid4.png

Klicken Sie auf ein Histogramm in der Matrix, um den Fokus auf das gewünschte Histogramm zu setzen.

blobid5.png

Hinweis: Bei der Anzeige von Histogrammen können Sie über jeden Balken im Histogramm blättern, um den Bin-Bereich zu markieren.

Bereich zeichnen

Wenn in ein bestimmtes Streudiagramm hineingezoomt wurde, steht die Möglichkeit zur Verfügung, einen Bereich zu zeichnen. Diese Funktionalität wird bei der Suche verwendet. 

Ein Klick auf den "Draw "-Button, der sich neben dem "Return to overview "-Button befindet, aktiviert den Zustand, in dem ein gezeichneter Bereich auf einem bestimmten (eingezoomten) Streudiagramm erstellt werden kann. Ein Klick auf das Diagramm erzeugt dann eine "Ecke" des gezeichneten Bereichs, jeder weitere Klick erzeugt eine weitere "Ecke", die mit der vorherigen "Ecke" verbunden ist. Wenn der nächste Klick ein Doppelklick ist, wird der gezeichnete Bereich mit einer letzten "Ecke" vervollständigt, die mit der vorherigen und ersten "Ecke" verbunden ist.

Einen Fehler gemacht? Kein Problem! Die Ecken können per Drag and Drop an die gezeichnete Fläche angepasst werden. 

Wenn der Mauszeiger über eine fertig gezeichnete Fläche bewegt wird, sind zwei Dinge zu erkennen:

  1. Der Mauszeiger ändert sich zu einem Verschiebe-Symbol, das anzeigt, dass die gezeichnete Fläche mit Hilfe der Drag & Drop Funktion verschoben werden kann.
  2. Ein Popup mit der Option, die gezeichnete Fläche zu entfernen, wenn sie nicht mehr benötigt wird.

Tag und Attribute Beschriftungen

Beim Betrachten von Histogrammen, einzelner Streudiagrammen oder der Streudiagramm-Matrix können Sie das aktuell visualisierte Tag oder Attribut ändern, indem Sie auf die Beschriftung des Tags/Attributs klicken. Es wird ein Menü angezeigt, in dem Sie jedes andere sichtbare Tag oder Attribut auswählen können.

Wie man Tags in einem Streudiagramm ändert

TrendMiner zeigt standardmäßig die anfänglich geladenen Tags an. So können Sie Tags hinzufügen oder entfernen:

  1. Klicken Sie im TrendHub-Menü auf das Tags-Symbol.
  2. Suchen Sie nach dem gewünschten Asset oder Tag im Suchfeld, das sich in der vereinheitlichten Topleiste befindet.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen (+), das dem Namen des Tags Ihrer Wahl vorangestellt ist. 
  4. Blenden Sie Tags aus, indem Sie auf das Augensymbol in der Tag-Liste klicken.
  5. Löschen Sie Tags, indem Sie auf das Symbol (-) klicken.

Hinweis: Wenn Sie versehentlich einen Tag oder ein Attribut löschen, können Sie auf das Dropdown-Menü "Recently Used" klicken, das sich am unteren Rand Ihres Tag-Listenfeldes befindet, um sie schnell wieder hinzuzufügen.

Auswahl des Zeitbereichs

Der doppelte Schieberegler, die Kontextleiste, die Datumsauswahl und andere Zeitnavigationsfunktionen (Schlossspanne usw.) bleiben im Streudiagrammmodus voll funktionsfähig. Die Streudiagramme stellen nur das Verhalten im ausgewählten Zeitfenster dar, wobei eine intelligente Auswahl von Punkten und deren Verbindungslinien verwendet wird. Es werden die gleichen Skaleneinstellungen wie in der Trendansicht verwendet.