DashHub - Overview

Contents

Inhalt

DashHub

DashHub ist der Ort, an dem Sie mehrere Aspekte Ihres Prozesses durch Tiles (Kacheln) √ľberwachen k√∂nnen, die erfasste Ereignisse aus TrendHub und ContextHub bereitstellen. DashHub ist die Kontrollzentrale Ihres Prozesses, in der Sie das Verhalten Ihrer Assets, aus denen sich Ihre Prozesse zusammensetzen, an einem Ort genau im Auge behalten k√∂nnen.

DashBoard

Das Dashboard ist die zentrale visuelle Anlage in DashHub, es ist Ihre TrendMiner-Zentrale f√ľr die von Ihnen verwalteten Assets und Prozesse. Das Board ist der Ort, an dem Sie sich einen visuellen √úberblick √ľber Ihre Prozesse verschaffen und letztendlich den Status Ihrer Assets √ľberwachen und kontrollieren, w√§hrend sie ihren t√§glichen Betrieb ausleben. 

Da Ihre Events von TrendHub und ContextHub erfasst werden, werden sie bequem an einem Ort, Ihrem DashBoard, visualisiert. Anstatt getrennte Ansichten von TrendHub und ContextHub zu bearbeiten, während Sie versuchen, herauszufinden, was in Ihrem Prozess vor sich geht, öffnen Sie DashHub, so dass Sie alle Ihre Ansichten und Monitore an einem Ort sehen können, so dass Sie Zeit haben, effizient und effektiv auf Probleme zu reagieren.

Das folgende Bild ist ein Beispiel f√ľr ein Dashboard, das sechs Tiles enth√§lt.

Dashhub_1.png

Das Dashboard ist Ihre Kontrollzentrale, die Tiles sind Ihre individuellen Ansichten von TrendHub und ContextHub sowie Ihre erstellten Monitore und Alarmierungseinrichtungen.

Wie man ein Dashboard erstellt

1. Klicken Sie auf den Hub-Selektor in der TrendMiner-Oberfläche.

2. Wählen Sie DashHub.

Dashhub_2.png

3. Klicken Sie auf das + Symbol, um ein neues Dashboard zu erstellen.


DashHub_3.png

Informationen zum Hinzuf√ľgen von Kacheln finden Sie im Abschnitt √ľber die Kacheln im Dashboard unten. 

Tiles (Kacheln)

Die Tiles stellen den Inhalt Ihres Dashboards dar und sind visuelle Mikrodisplays, die erstellt und an Ihrem Dashboard befestigt werden k√∂nnen. Es sind die Augen Ihres Dashboards, die Ihnen einen direkten Einblick in den Betrieb Ihrer Anlagen geben. 

Es gibt drei Arten von Tiles:

  • ContextHub view count Tile
  • TrendHub view Tile
  • Monitor- /Alert-Tile
DashHub_4.png DashHub_5.png DashHub_6.png
ContextHub view count tile TrendHub view tile Monitor / Alert - tile

Jedes Tile ist mit einer Ansicht verkn√ľpft, die in TrendHub und ContextHub oder einem TrendHub-Monitor erstellt wurde. Die Gr√∂√üe und Steuerbarkeit Ihrer Tiles erm√∂glicht es Ihnen, alle Ihre Ansichten und Monitore an einem Ort zusammenzuf√ľhren. Sie k√∂nnen mehrere Tiles zu einem Dashboard hinzuf√ľgen, sowie Ver√§ndern, automatische Aktualisieren lassen, Durchklicken, Teilen und Exportieren. Die Tiles haben auch eine Beschreibungsoption, die den Kontext f√ľr Ihr visuelles Erlebnis liefert. 

Bearbeitungs- und Ansichtsmodi (Edit and view modes)

In der oberen rechten Ecke des Dashboards befindet sich die Option, das Board in den Anzeige- oder Bearbeitungsmodus zu versetzen (Edit and view modes). Klicken Sie auf die Schaltfl√§che edit/view, um zwischen den beiden zu w√§hlen. Die Unterschiede zwischen den Modi liegen in den Aktionen, die Sie durchf√ľhren k√∂nnen. 

DashHub_7.png DashHub_8.png

Hinweis: Um dein Board zu bearbeiten, klicken Sie auf den Edit-Button. Wenn Sie Ihr Dashboard wieder in den Anzeigemodus bringen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche View.

Im "Edit Mode" k√∂nnen unter anderem das Hinzuf√ľgen eines neuen Tiles, das manuelle Aktualisieren des Dashboards, das Speichern und Umbenennen des Dashboards durchgef√ľhrt werden. Sie k√∂nnen auch Ihre Tiles umgestalten und verschieben.

Im "View Mode" k√∂nnen unter anderem die manuelle Aktualisierung des Dashboardes, das Speichern und Umbenennen des Dashboards durchgef√ľhrt werden. Sie haben auch die Click-Through-Option auf den Tiles, mit der Sie zu den darunter liegenden Ansichten und Monitoren wechseln k√∂nnen.

Tiles umformen und verschieben

Im "Edit Mode" kannst du deine Tiles umformen und verschieben.

In der linken unteren Ecke Ihrer Tile können Sie auf einen kleinen grauen Eckpfeil klicken und ihn halten, um Ihre Tile nach Belieben umzuformen. Um Ihre Tile zu verschieben, klicken und halten Sie die Tile und verschieben Sie sie an eine Stelle auf dem Dashboard, die Ihnen passt.

DashHub_9.png Dashhub_10.png

 

Clickthrough 

Wenn Sie im "View mode" eine Tile mit interessanten Informationen sehen, die eine weitere Untersuchung verdient, können Sie die click-through Option des Tiles anklicken, um direkt zur Ansicht oder zum Monitor von Interesse zu gelangen. Klicken Sie auf die drei vertikalen Punkte und dann einfach auf die Quelle.

Dashhub_11.png

Automatische Aktualisierung (Auto-Refresh)

Was ist die Einstellung f√ľr die automatische Aktualisierung von Dashboards?

In DashHub können Sie ein Dashboard mit Tiles erstellen und eine Einstellung namens "Auto-Refresh" aktivieren. Wenn sie eingeschaltet sind, werden die Tiles auf Ihrem Dashboard regelmäßig ihren Inhalt in einem von Ihnen gewählten Zeitintervall aktualisieren.

Warum Auto-Refresh f√ľr Dashboards verwenden?

Dashboards verf√ľgen √ľber die Option Auto-Refresh, so dass Ihre TrendHub-, ContextHub- und Alert-Tiles regelm√§√üig aktualisiert werden. So haben Sie immer die neuesten Informationen √ľber Ihre Prozesse. 

Wichtig: Die Live-Modi von TrendHub sind nicht mit DashHub verkn√ľpft. Ein Klick auf den Live-Modus im TrendHub hat im DashHub keine Auswirkung.

Wie man ein Auto-Refresh-Dashboard erstellt

1. Gehen Sie zu TrendHub und erstellen Sie eine Ansicht mit eingeschalteter Option "Relative time frame". Weitere Informationen zum Thema "Relative time frame" finden Sie hier

2. Gehen Sie zu ContextHub und erstellen Sie Ansichten, um sicherzustellen, dass Sie einen Zeitraum auswählen, der den letzten Betriebsstunden in ContextHub Grid-Ansichten und/oder ContextHub Gantt-Ansichten zugeordnet ist.

Screenshot_2019-08-07_at_10.05.09.png

Hinweis: Der Schalter "Live-Modus aktivieren" bezieht sich auf den Live-Modus der Ansichten in ContextHub und hat keinen Bezug zu einer Aktion in DashHub.

3. Gehen Sie zu DashHub und erstellen Sie Tiles mit Ihren neuen TrendHub- und ContextHub-Ansichten sowie mit allen Monitoren, die Sie in TrendHub eingerichtet haben. Siehe unten f√ľr Informationen zum Erstellen von Kacheln.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche Automatic-Refresh-Mode-Button oben rechts auf Ihrer DashHub-Benutzeroberfläche. Wenn Sie darauf klicken, dreht sich die Taste und zeigt damit an, dass der Modus aktiv ist.

DashHub_12.png

5. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Action".

6. Klicken "Save".

Regelmäßig werden die Tiles mit einem neuen Wert aktualisiert, der von den Daten in den anderen Hubs abhängt.

Hinweis: Die Standardeinstellung f√ľr die periodische Aktualisierung ist auf 5 Minuten f√ľr Tiles festgelegt. Alert-Tiles sind die Ausnahme, mit einer Vorgabe von 1 Minute.

Dashboards teilen

Die Freigabe Ihres Dashboards erfolgt im Work Organiser. F√ľr Informationen dazu lesen Sie bitte hier.

Dashboard-Export

Sie können den auf Ihrem Dashboard enthaltenen Inhalt im HTML-Format exportieren.

Sobald Ihr Dashboard erstellt wurde, k√∂nnen Sie es sofort ausf√ľhren. Im Laufe der Zeit m√∂chten Sie vielleicht die Details auf und hinter Ihrem Dashboard melden. Mit der Exportoption des Dashboards k√∂nnen Sie sehr einfach HTML-Berichte √ľber Ihre Prozessereignisse erstellen. Dies kann z.B. bei der Erstellung eines Schicht√ľbergabeberichts hilfreich sein.

So exportieren Sie Ihr Dashboard in Berichtsform:

  1. W√§hlen Sie in DashHub Ihr gew√ľnschtes Dashboard aus.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Actions".
  3. W√§hlen Sie im Dropdown-Men√ľ "Export as HTML".

Items in den Ansichten, aus denen sich Ihr Dashboard zusammensetzt, werden nun vollst√§ndig auf der HTML-Seite im Berichtsformat exportiert. Wenn Sie den exportierten Bericht betrachten, sehen Sie Basisinformationen, die jedem Tile zugeordnet sind. 

Beschreibungen der Tiles 

Wenn Sie sich im "View Mode" befinden, können Sie die Tile-Beschreibungen sehr schnell einsehen:

  1. Wählen Sie eine Tile aus und klicken Sie auf die drei vertikalen Punkte oben rechts auf der Tile.
  2. W√§hlen Sie im Dropdown-Men√ľ "View description".

Eine Beschreibung der Tile wird schnell in einem Popup-Fenster angezeigt.

Die vorgestellten Beschreibungen sind die Beschreibungen, die bei der Erstellung der urspr√ľnglichen Items und Ansichten erstellt wurden. 

Dashboard-Triggerungen

Was sind Dashboard-Trigger?

Ein Dashboard-Trigger aktiviert automatisch den Export eines ausgew√§hlten Dashboards, wenn ein Context Item den Zustand √§ndert oder ein bestimmter Context Item Type dem Dashboard hinzugef√ľgt wird.

Warum den Trigger verwenden?

Wenn Ihr Dashboard wie definiert l√§uft, stellt es den Anlagenfahrern und/oder Ingenieuren alle Informationen zur Verf√ľgung, die f√ľr den Prozess relevant sind. Wenn beispielsweise ein automatisch erstelltes Context Item vom Typ "Shift" erstellt wird, kann ein Export der Tafel in Form eines Prozessberichts so eingestellt werden, dass es w√§hrend eines vorgegebenen Schichtwechsels automatisch erstellt und an das Item angeh√§ngt wird. 

Jeder, der Zugriff auf das Item hat, kann den neuesten Prozessbericht herunterladen und lesen, wodurch die manuelle Erstellung des Berichts entf√§llt. 

Wie man einen Dashboard-Trigger erstellt

Der Dashboard-Trigger kann im ContextHub erstellt werden. Es erfordert die Einrichtung eines Workflows, damit Sie die notwendigen "States" erstellen k√∂nnen, um die Lieferung eines Dashboard-Berichts basierend auf Ihrem Tile-Status auszul√∂sen. Diese Trigger l√∂sen automatisch aus, wenn der von Ihnen gew√§hlte Zustand erreicht ist. Ihre Triggeranforderung kann ein Schichtwechsel, das Ende eines Prozesslaufs oder ein angehaltener Prozess sein. 

1. Legen Sie wie gewohnt einen Context Item Type an.

2. Identifizieren Sie den Context Item Type im Raster des Context Item Types, klicken Sie auf die drei Punkte ganz rechts in der Zeile.

3. W√§hlen Sie im Dropdown-Men√ľ "Edit dashboard triggers".

4. Ein Fenster erscheint von rechts. Wählen Sie einen Zustand, in dem der Auslöser aktiviert werden soll.

DashHub_13.png

5. Klicken Sie auf "Select dashboard" und identifizieren Sie das gew√ľnschte Dashboard.

6. Klicken Sie auf das Pluszeichen, um Ihren neuen Trigger in die √úbersichtsliste aufzunehmen. Diese Liste gibt einen √úberblick √ľber Ihre voreingestellten Trigger.

DashHub_14.png

Ihr Trigger ist nun fertig um Berichte an Ihren voreingestellten Zeitpunkten automatisch zu erstellen.

Dashboard-Tiles

Tiles sind visuelle Anzeigen, die auf Ihr DashHub-Dashboard eingestellt werden können. Es gibt vier Arten von Kacheln: die Zählkachel der ContextHub-Ansicht, die Kachel der TrendHub-Ansicht, die Kachel Monitor/Alarm und die Kachel Aktueller Wert.

Die Tiles stellen den Inhalt Ihres Dashboards dar. Jede Tile ist mit einer in TrendHub, ContextHub oder einem TrendHub-Monitor erstellten Ansicht verkn√ľpft und erm√∂glicht es Ihnen, alle Ihre Ansichten und Monitore von Interesse an einem Ort zusammenzuf√ľhren. 

ContextHub View Count Tile

Mit der Z√§hl-Tile der ContextHub-Ansicht k√∂nnen Sie die Anzahl der Context Items in einer gespeicherten Kontextansicht visualisieren. Nach der Auswahl dieser Art von Tile im Seitenpanel "Create new tile". 

Mit der ContextHub View Count Tile k√∂nnen Sie z.B. die Anzahl der f√ľr einen bestimmten Context Item Type erstellten Context Items √ľberwachen. W√§hlen Sie bei der Erstellung von Tiles eine Ansicht aus, und die Anzahl der in dieser Ansicht enthaltenen Items ist die in Ihrer Tile f√ľr Context Item hervorgehobene Anzahl.

Nach dem √Ėffnen eines neuen Dashboards:

1. Klicken Sie auf den Action Button oben rechts auf dem Bildschirm, um eine neue Tile hinzuzuf√ľgen.

TC1.png

Auf der rechten Seite des Bildschirms erscheint ein Seitenfenster.

TC2.png

2. Wählen Sie den Tile-typ "ContextHub view count".

3. F√ľgen Sie einen Titel Ihrer Wahl hinzu. Standardm√§√üig wird der Name aus der Ansicht √ľbernommen.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Choose a view".

Sie werden an den Work Organiser weitergeleitet, um eine Ansicht auszuwählen.

TC3.png

5. W√§hlen Sie die gew√ľnschte Ansicht aus. Sie werden zur√ľck zum Seitenfenster geleitet.

6. Klicken Sie auf "Add new tile".

Ein Tile wird Ihrem Dashboard hinzugef√ľgt, wie durch das gr√ľne H√§kchen in der oberen Mitte des Bildschirms angezeigt.

TC4.png

Die TrendHub-Ansicht Tile 

TrendHub Ansichten bieten die grafische Darstellung Ihrer Daten und Datenanalysen. Das Erstellen von Tiles aus TrendHub-Ansichten erm√∂glicht es Ihnen, eine Reihe von Datens√§tzen in einem Durchgang zu √ľberpr√ľfen. Da die Tiles direkt mit Ihren Ansichten verkn√ľpft sind, k√∂nnen Sie die Fokusdiagrammdaten mit nur einem Klick √∂ffnen, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihre Daten einer weiteren Analyse bed√ľrfen.

Verwenden Sie die gleiche Route zur Erstellung von ContextHub View Count Tiles, um ein TrendHub-Ansicht Tile zu erstellen und positionieren Sie das Tile auf Ihrem Dashboard, um sie Ihren Bed√ľrfnissen anzupassen.

Nach dem √Ėffnen eines neuen Dashboards:

1. Klicken Sie auf die Actions Button oben rechts auf dem Bildschirm, um eine neue Tile hinzuzuf√ľgen.

TC5.png

Auf der rechten Seite des Bildschirms erscheint ein Seitenfenster.

TC6.png

2. Wählen Sie den Tile-typ "TrendHub view".

3. F√ľgen Sie einen Titel Ihrer Wahl hinzu. Standardm√§√üig wird der Name aus der Ansicht √ľbernommen.

4. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Choose a view".

TC7.png

Sie werden an den Work Organiser weitergeleitet, um eine Ansicht auszuwählen.

5. W√§hlen Sie die gew√ľnschte Ansicht aus. Sie werden zur√ľck zum Seitenfenster geleitet.

6. Klicken Sie auf "Add new tile".

Ein Tile wird Ihrem Dashboard hinzugef√ľgt, wie durch das gr√ľne H√§kchen in der oberen Mitte des Bildschirms angezeigt.

TC8.png

Hinweis: Alle √Ąnderungen, die an der zugrunde liegenden TrendHub-Ansicht vorgenommen werden, werden innerhalb der DashHub-Ansichts Tile gespiegelt, indem Sie auf die Aktionsschaltfl√§che klicken und "Refresh" w√§hlen.

Monitoring / Alert Tiles 

Mit den Alert-Tiles k√∂nnen Sie den Status Ihrer TrendHub-Monitore anhand der von Ihnen festgelegten Triggerkriterien visuell √ľberpr√ľfen. Wenn ein Monitoralarm ausgel√∂st wird, wird bei der Wiederaufnahme eines "Normalzustandes" der Ausl√∂ser zur√ľckgesetzt.

Sie können in DashHub ein Alert-Tile erstellen, die bei Überschreitung der vorgegebenen Grenzwerte einen visuellen Auslöser darstellt. Wenn beispielsweise ein Wassertankstand niedrig ist, können Sie eine Tile erstellen, die mit einem Monitor verbunden ist, der speziell zum Lesen von Wasserständen eingerichtet ist. Bei Überschreitung der Grenzwerte wird der Trigger ausgelöst und ein visueller Alarm entsteht.

Nach dem √Ėffnen eines neuen Dashboards:

1. Klicken Sie auf den Actions-Button oben rechts auf dem Bildschirm, um eine neue Tile hinzuzuf√ľgen.

TC9.png

Auf der rechten Seite des Bildschirms erscheint ein Seitenfenster.

TC10.png

2. Geben Sie einen Tile-Namen an.

3. Wählen Sie den Monitor aus, der zuvor erstellt und gespeichert wurde.

4. Geben Sie Ihren beiden Zuständen eine Definition.

5. W√§hlen Sie die Farben der Symbole f√ľr normale und anormale Zust√§nde.

TC11.png

6. F√ľge eine neue Tile hinzu.

TC12.png DashHub_27.png

Beim Erstellen wird das neue Tile auf Ihrem Dashboard angezeigt, wo sie nach Belieben in der visuellen Umgebung neu positioniert werden kann. 

Hinweis: Wenn Sie den Monitor in TrendHub ausschalten, zeigt die zugehörige DashHub-Tile den Verlust der Verbindung an. Dies ist ein Ein-/Ausschalter.

Hinweis: Ihre Tile hat einen Clickthrough-zum-Monitor-Funktionalität, aber nur, wenn der Monitor ausgelöst wird. Der Clickthrough ist zu TrendHub zu dem Zeitpunkt, an dem der Monitor ausgelöst wurde.

Hinweis: Es k√∂nnen nur Monitore ausgew√§hlt werden, die auf einer Value Based und Operating Area Search basieren. Monitore, die auf Fingerabdr√ľcken basieren, Similarity Search und Digital Step Search sind noch nicht verf√ľgbar.

Kachel mit aktuellem Wert

Die Kachel "Aktueller Wert" gibt Ihnen den neuesten Wert einer aktuellen Komponente an. 

Nachdem Sie ein neues Dashboard geöffnet haben:

1. Klicken Sie auf die Aktionsschaltfläche in der oberen rechten Ecke des Bildschirms.

2. W√§hlen Sie "Neue Kachel hinzuf√ľgen".

CV1.png

Eine "Neue Kachel hinzuf√ľgen"-Seitentafel erscheint auf der rechten Seite des Bildschirms.

CV2.png

3. Wählen Sie die Option "Aktueller Wert".

4. W√§hlen Sie eine oder mehrere Komponenten aus, indem Sie auf die Schaltfl√§che "Komponente hinzuf√ľgen" klicken. 

5. F√ľgen Sie zu jeder Komponente eine oder mehrere Bedingungen hinzu.

CV3.png

Hinweis: Jedes Ergebnis, das in die Grauzone zwischen den gesetzten Bedingungen f√§llt, wird mit der Farbe der ersten Bedingung eingef√§rbt. Wenn also im obigen Beispiel ein Ergebnis zwischen 40 und 50 (Konzentrationskomponente), d.h. 45, liegt, wird die Anzeige in rot dargestellt. Die Standardfarbe ist blau. 

Zu den Optionen f√ľr normale Tag-Bedingungen geh√∂ren

  • Gr√∂√üer als
  • Gr√∂√üer oder gleich
  • Weniger als
  • Weniger als oder gleich
  • Gleich
  • Nicht gleich

Zu den Optionen f√ľr String-Tag-Bedingungen geh√∂ren

  • Gleich
  • Nicht gleich
  • Enth√§lt 
  • Enth√§lt nicht

Kachel-Einstellungen

1. Klicken Sie auf die Kontrollk√§stchen, wenn Sie m√∂chten, dass Ihre Kachel f√ľr den aktuellen Wert einen Zeitstempel f√ľr Werte und eine Anzeige des aktuellen Trends enth√§lt.

CV4.png

Sie können auch die Zeitspanne (bis zu 8 Stunden) und die Anzahl der Nachkommastellen einstellen, die bei Ihrem aktuellen Wert angezeigt werden sollen.

2. Klicken Sie auf die Schaltfl√§che "Neue Kachel hinzuf√ľgen". Die neu erstellte Kachel mit dem aktuellen Wert wird im Dashboard angezeigt.

Hinweis: Die Refresh-Einstellungen betragen standardmäßig 1 Minute, dies kann jedoch geändert werden.

Das folgende Bild zeigt aktuelle Werte f√ľr 3 Komponenten. Zus√§tzlich werden die neuesten Zeitstempel sowie die zugeh√∂rigen Grafiken (Zeitspanne 1 Std.) angezeigt.

 CV5.png

 

Notebook Tile

Informationen √ľber die kommende Notebook-Tile finden Sie in der Notebook-Dokumentation hier.