Ebenenvergleich

Mit der layer comparison Funktionalität kann der Benutzer schnell Tags für verschiedene Zeiträume numerisch und visuell vergleichen. Der Benutzer muss zunächst verschiedene Ebenen oder Zeiträume erstellen und überlagern, um den aktuellen numerischen Ebenenvergleich durchzuführen. 

In der Praxis kann der Ebenenvergleich verwendet werden, um:

  1. Grundlegende Ursachen zu bestimmen, indem gute und schlechte Zeiträume überlagert, diese numerisch verglichen und in Bezug auf Unterschiede untersucht werden.
  2. Erkenntnisse zu den Prozessen zu gewinnen, indem verschiedene Betriebsmodi verglichen werden.
  3. Schnell Zeiträume mit dem höchsten Durchsatz, der höchsten Effizienz usw. zu identifizieren.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie die layer comparison table und die verschiedenen, für den Vergleich von Ebenen verfügbaren statistischen Parameter verwendet werden. Darüber hinaus umfasst dieser Artikel einige Beispiele, wie Ansichten und Ebenen erstellt werden.

Die layer comparison table verwenden

  • Laden Sie alle relevanten Tags, die Sie analysieren möchten.
  • Navigieren Sie zu dem Zeitraum, den Sie analysieren möchten.
  • Überlagern Sie andere Zeiträume, die Sie vergleichen möchten.
  • Öffnen Sie das Menü Tags .
  • Klicken Sie im Menü Tags oben rechts auf das Pfeil-Symbol, um die layer comparison table einzublenden.
  • Wählen Sie oben rechts in der layer comparison table das Hamburger-Symbol , um die betreffenden statistischen Parameter auszuwählen (für nähere Informationen siehe den nächsten Abschnitt).

Screen_Shot_2018-07-31_at_10.19.22.png

Statistische Parameter 

Für die Durchführung des Ebenenvergleichs sind verschiedene Messungen verfügbar. Standardmäßig ist die Option ‚Average values‘ ausgewählt. Die verschieden Messungen können in Schlüsselstatistiken und Ähnlichkeitsmessungen unterteilt werden, die nachstehend erläutert werden.

Nachstehend ist eine Übersicht aller verfügbaren Schlüsselstatistiken aufgelistet:

  • Average values‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Durchschnittswert des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) an. Darüber hinaus wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) angezeigt.
  • Minimum values‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Minimalwert des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) an. Darüber hinaus wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) angezeigt.
  • Maximum values‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Maximalwert des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) an. Darüber hinaus wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) angezeigt.
  • Range values‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Unterschied des Maximal- und Minimalwerts des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) an. Darüber hinaus wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) angezeigt.
  • Start values‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Startwert des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) an. Darüber hinaus wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) angezeigt.
  • Stop values‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Stoppwert des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) an. Darüber hinaus wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) angezeigt.
  • Delta values‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Unterschied des Start- und Stoppwerts des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) an. Darüber hinaus wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) angezeigt.
  • Integral values‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Integralwert des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) an, vorausgesetzt, dass die Einheit des Tags Einheiten/Tag ist. Darüber hinaus wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) angezeigt.
  • ,Standard deviation' Berechnung der Standardabweichung über den gesamten Zeitrahmen pro Tag.

Nachstehend ist eine Übersicht aller verfügbaren Ähnlichkeitsmessungen aufgelistet:

  • ‚Statistical similarity‘: Jede Tabellenzelle zeigt eine Ähnlichkeitsmessung zwischen A) der Verteilung der Werte des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) und B) der Verteilung der Werte desselben Tags (Zeile) innerhalb der Referenzebene (hellgraue Spalte) an. Das Ähnlichkeitsmaß basiert auf einer angepassten Kolmogorov-Smirnov-Teststatistik.
  • ‚Evolution similarity‘: Jede Tabellenzelle zeigt eine Ähnlichkeitsmessung zwischen A) der Entwicklung des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) und B) der Entwicklung desselben Tags (Zeile) innerhalb der Referenzebene (hellgraue Spalte) an.
  • ‚Correlation‘: Jede Tabellenzelle zeigt den Pearson-Korrelationskoeffizienten zwischen A) der Entwicklung des korrespondierenden Tags (Zeile) innerhalb der korrespondierenden Ebene (Spalte) und B) der Entwicklung desselben Tags (Zeile) innerhalb der Referenzebene (hellgraue Spalte) an.

Für Schlüsselstatistiken wird der Unterschied in Bezug auf die Referenzebene (linke graue Spalte) in jeder Zelle angezeigt. Positive Unterschiede werden in hellorange und negative Unterschiede in hellblau angezeigt. Die größte positive und negative Abweichung ist für jedes Tag unterstrichen. Um die Referenzebene zu ändern, klicken Sie einfach auf die Überschrift der korrespondierenden Spalte. Um anhand der der Werte einer bestimmten Spalte zu sortieren, klicken Sie in der Überschrift der korrespondierenden Spalte auf die Pfeil-nach-oben-/Pfeil-nach-unten-Symbole.

Screen_Shot_2018-07-31_at_10.21.50.png

Schlüsselstatistiken werden sowohl für die Referenzebene (hellgraue Spalte) als auch für die anderen Ebenen angezeigt. Im Gegensatz dazu können Ähnlichkeitsmessungen nur für Nicht-Referenzebenen angezeigt werden.

Screen_Shot_2018-07-31_at_10.22.48.png

Ab Version 2017.R2 werden von der Layer Comparison Table auch die ausgefilterten Zeiträume berücksichtigt. Wenn ein ausgefilterter Zeitraum vorhanden ist, wird über der Tabelle eine gelbe Beschriftung angezeigt, um anzuzeigen, dass ein ausgefilterter Zeitraum berücksichtigt wurde.

Screen_Shot_2018-07-31_at_10.24.33.png

Hinweis: Ad-hoc-Filter werden als nur ein Filter betrachtet. Dies bedeutet, dass verschiedene ausgefilterte Zeiträume, die den Ad-hoc-Filter verwenden, als ein Zeitraum gezählt werden.

Vergleichstabelle exportieren

Die Exportfunktionalität der Vergleichstabelle kann genutzt werden, um die statistischen Werte aus TrendMiner zu extrahieren und weitere Berechnungen in Tools wie Excel durchzuführen.

Klicken Sie auf das Exportsymbol  export_icon.png oben rechts in der Ebenenvergleichstabelle, um alle statistischen Parameter der Tags und Lagen herunterzuladen, die in der Vergleichstabelle visualisiert werden.

Deep-Dive-Video Ebenenvergleich