Similarity search

Die Similarity search kann zur Suche von Situationen verwendet werden, die einem betreffenden Muster im focus chart visuell ähneln. 

Hinweis: Bei der Similarity search wird der Zeitraum der context bar durchsucht (der durch den double slider ausgewählte Bereich). Zeiträume, die ausgefiltert oder noch nicht indexiert sind, werden nicht berücksichtigt.

Eine Similarity search durchführen

  • Wählen Sie ein Tag-Set und ein Zeitfenster aus, das dem betreffenden Verhalten entspricht. Visualisieren Sie diesen Zeitraum im focus chart (die Similarity search sucht im Diagramm das gesamte Muster).

Hinweis: Die Einstellung der Index-Auflösung bestimmt die minimale Länge des Suchmusters. Die Länge Ihres Abfragezeitraums muss mindestens 4-mal die Index-Auflösung für Similarity searches betragen.

  • Wählen Sie im Suchmenü das Symbol für die Similarity search .
  • Ändern Sie die Suchoptionen, falls erforderlich (siehe unten: ‚Suchoptionen‘).
  • Drücken Sie die Schaltfläche ‚Find similar situations‘, um die Suche zu starten.
  • Warten Sie bis die Ergebnisliste angezeigt wird. Standardmäßig werden die Ergebnisse nach Übereinstimmungsgrad sortiert und gruppiert (siehe ‚Mit der Suchergebnisliste arbeiten‘, um die Reihenfolge der Ergebnisse zu ändern). Die Ergebnisse werden auch unter der context bar in Blau angezeigt.
  • Navigieren Sie durch die Ergebnisliste, um die betreffenden Ergebnisse zu finden. Visualisieren Sie diese im focus chart, indem Sie auf ein Ergebnis klicken oder diese als zusätzliche Ebenen hinzufügen, durch drücken auf das Hamburger-Symbol mit dem Pluszeichen klicken .

Suchoptionen

  • Tags können in eine Suche einbezogen oder von einer Suche ausgeschlossen werden, indem das Kontrollkästchen neben der korrespondierenden Tag-Farbe aktiviert oder deaktiviert wird. Wenn die Maus über die Farben bewegt wird, erscheint ein Tooltip mit dem Tag-Namen.
  • Die Similarity search kann für jedes Tag nach absoluten Werten (absolute values) oder nach Signalform (signal shape) durchgeführt werden.
    • Absolute values: Wählen Sie diese Option, wenn das absolute Niveau und die zeitliche Entwicklung übereinstimmen sollen.
    • Signal shape: Wählen Sie diese Option, wenn das absolute Niveau der Messung weniger wichtig ist, jedoch die Signalform oder Messentwicklung (nach oben / nach unten) übereinstimmen sollen. Die Option Signal shape skaliert die Messung zwar nicht neu, ermöglicht jedoch eine vertikale Verschiebung des Musters.
  • Der Benutzer kann die minimalen Übereinstimmungen, die die Ergebnisse erfüllen müssen (standardmäßig = 60% Übereinstimmungsqualität) mit der Option Minimum score ändern. Die Erhöhung dieses Schwellenwerts beschleunigt zwar die Suche, es werden jedoch weniger Ergebnisse gefunden. Die Verringerung des Schwellenwerts hat den umgekehrten Effekt. Siehe den Abschnitt ‚Wie sollte ich die Treffer der Similarity search interpretieren‘, um mehr darüber zu erfahren.

Gewichtungen

Manchmal stimmen die Gesamtsuchergebnisse mit einem betreffenden Merkmal (z.B. einem Spitzenwert) des Abfragesignals nicht hinreichend überein. In diesen Fällen können Gewichtungen verwendet werden, um die Bedeutung eines ausgewählten Fensters der Anfrage zu erhöhen.  

  • Markieren Sie einen bestimmten Bereich.
  • Verwenden Sie die Schaltflächen für die Gewichtung, um die Gewichtungen einzustellen. Die Dicke des Trends ändert sich entsprechend.
  • Drücken Sie die Schaltfläche ‚Find similar situations‘, um die Suche zu starten.

Tipp

Um ein Tag höher zu gewichten als andere, können Sie die Tag-Skalen ändern. Das Ähnlichkeitsmaß wird auf der Grundlage der relativen Abweichung eines Tags von dessen Gesamtbereich im focus chart bestimmt. Wenn die Tag-Skala erweitert wird, verringert sich bei Ihrer Similarity search die Gewichtung des entsprechenden Tags.

In bestimmten Fällen werden keine Ergebnisse gefunden. Dies kann passieren, wenn;

  • im ausgewählten Zeitraum keine Treffer mit ausreichend hohen Übereinstimmungen gefunden werden;
  • ein Benutzer versucht, in einem Zeitraum zu suchen der noch nicht (vollständig) indiziert ist;
  • das Fenster des Fokus einen erheblichen Teil der context bar abdeckt;
  • Filter aktiv sind, die wichtige Teile der context bar ausschließen.

Deep-Dive-Video Similarity search

 

Übergreifende Similarity search

Öffnen Sie ‚Advanced options‘, um nach einem Muster zu suchen, das sowohl in der einen als auch in der anderen Anlage vorkommt (z.B. überprüfen, ob ein Druckabfall bei Reaktor A auch bei Reaktor B vorkommt).

Um eine übergreifende Suche durchzuführen (z.B. überprüfen, ob ein Muster, das bei Bestand A beobachtet wurde, auch bei Bestand B vorkommt), gehen Sie wie folgt vor:

  • Fügen Sie Ihrer Liste der aktiven Tags Tags von Anlage A und Anlage B hinzu.
  • Verbergen Sie alle Tags von Anlage B, indem Sie auf das Augensymbol  klicken.

Similarity_Search_-_advanced_-_1.png

  • Visualisieren Sie das betreffende Muster in Anlage A.
  • Öffnen Sie für Ihre Similarity search die ‚Advanced options‘. Mappen Sie in der Dropdown-Liste rechts die Tags von Anlage B mit denen von Anlage A.

Similarity_Search_-_advanced_-_2.png

  • Schließen Sie die ‚Advanced Settings‘ und klicken Sie auf die Schaltfläche ‚Find similar situations‘.
  • Klicken Sie auf die Ergebnisse oder auf das Hamburger-Symbol mit dem Pluszeichen  der Ergebnisliste. Die Ergebnisse sind jetzt für die Tags von Anlage B definiert und visualisieren die korrespondierenden Tags.

Deep-Dive-Video Übergreifende Suche